Förderanträge aus dem EMFF werden ab dem 15.10.2019 in die 2. Stufe des Auswahlverfahrens eingeführt

Anträge im Bereich Aquakultur (inkl. Direktvermarktung)
Für Anträge im Bereich Aquakultur wird seit dem 15. Oktober 2019 die zweite Stufe des Auswahlverfahrens mit folgendem Ablauf angewendet (siehe "Merkblatt zum Auswahlverfahren für den Bereich Aquakultur"):

  • Die Antragstellung ist jeweils bis zu den vorgegebenen Antragsendterminen möglich.
  • Alle Anträge, die bis zum Antragsendtermin vollständig bei der Bewilligungsbehörde eingegangen und grundsätzlich förderfähig sind, werden anhand spezifischer Auswahlkriterien mit Punkten bewertet.
  • Es erfolgt eine Reihung der Anträge nach erreichter Punktzahl. Anträge mit hoher Punktzahl werden Anträgen mit geringerer Punktzahl vorgezogen, so lange bis das für diese Auswahlrunde verfügbare Budget ausgeschöpft ist.
  • Unvollständig eingereichte Anträge sowie Anträge, die aufgrund einer Ãœberschreitung des Budgets nicht ausgewählt wurden, werden abgelehnt.
  • Abgelehnte Anträge können zum nächsten Antragsendtermin erneut eingereicht werden, sofern mit dem Vorhaben nicht begonnen wird.

Antragsendtermine im Jahr 2021

  • 2. Februar (verfügbares Budget: 700.000 Euro)
  • 27. April
  • 29. Juni
  • Je nach Mittelverfügbarkeit kann Mitte September ein weiterer Termin angesetzt werden.

Die Teichgenossenschaft setzt sich dafür ein, dass Anträge die zum Ziel haben, den Teich und die Teichanlagen zu erhalten und weiter entwickelt werden, vorrangig zu genehmigen sind.